Öffentliches Aufpumpen

Die jüngste wertvolle Anregung der Grünen Bürgerschaftsfraktion, öffentliche Aufpumpstationen einzurichten, kann nur begrüßt werden. Mir scheint, eine Kombination mit dem Bürgerservice sinnvoll, jene Damen und Herren, die auf den Straßen der Stadt unermüdlich unterwegs sind, um Hilfe jeder Art zu bieten. Da der Bürgerservice meist in Gruppen auftritt, wäre eine Aufpumpmeister und ein Pumpenträger zu bestimmen und um diesen Service kenntlich zu machen, eine spezielle Uniform zu entwickeln. Vielleicht so eine Art Pumpenkappe in Grün als Kopfbedeckung? Sicherlich wird die Grüne Fraktion auch hierfür kreative Vorschläge entwickeln helfen und vielleicht können wir schon bald einen selbstgestrickten Prototyp der neuen Kappe an dieser Stelle vorstellen.

Letzte Artikel von Ulrich Lichtblau (Alle anzeigen)

3 Kommentare bei „Öffentliches Aufpumpen“

  1. ist das Satire? Dann lache ich über den Witz. Wenn ernst gemeint, dann lach ich über die Spinnner, die auf diese Idee kamen, kaputt.

  2. warum ist eigentlich die Funktion weg, die eine nachträgliche Korrektur des Kommentars erlaubte?

  3. Stefan Fassbinder sagt: Antworten

    Hallo RAL,

    der Vorschlag mit dem Bürgerservice ist eine gute Idee. Leider gibt es den Bürgerservice, der im übrigen bereits eine Uniform besaß, seit einiger Zeit nicht mehr. Wie wäre es mit einer Petition besorgter Bürger an die Bürgerschaft, den Dienst wieder einzurichten?

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.