Raus auf die Straße!

Die Verhandlungen um die Freihandelsabkommen TTIP und CETA gehen in die heiße Phase. „Es geht in diesen Abkommen schon lange nicht mehr um Autospiegel oder den Abbau von Zöllen”, so Ronny Schulz, Mitglied im Kreisvorstand Bündnis 90/ Die Grünen. “Weil es uns alle direkt betrifft, müssen wir ein Zeichen setzen. Deshalb rufe ich alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich am 10.10.2015 in Berlin dem Protest anzuschließen!” so Schulz.

Am 10.10.2015 startet ein Bus aus Greifswald zur Demonstration in Berlin. Abfahrtszeit ist 9.00 Uhr an der Friedrich-Loeffler-Straße 28. Der AStA (Allgemeine Studierendenausschuss) Greifswald hat den Bus organisiert. Interessierte können sich per Mail (asta_lehramt[at]uni-greifswald.de oder asta_hopo[at]uni-greifswald.de) anmelden.

Bereits am 28.04.2014 schloss sich der Kreistag Vorpommern-Greifswald der Resolution gegen diese Art der Gestaltung der Freihandelsabkommen an, am 27.10.2014 stimmte die Bürgerschaft der Universitäts- und Hansestadt Greifswald mehrheitlich dafür aus. „Es geht uns nicht darum, den freien Handel zu verhindern. Aber wir wollen, dass Gesellschaft und Politik sich auch auf kommunaler Ebene mit den Handelsabkommen kritisch auseinandersetzen. Wir wollen, dass Städte und Kommunen zumindest über ihre Spitzenverbände an den Verhandlungen zu TTIP beteiligt werden und die Verhandlungen transparenter werden. Deshalb treten wir mit dieser Vorlage an den Oberbürgermeister und unsere Landtagsabgeordneten mit der Bitte heran, auch die Interessen der Stadt Greifswald hinsichtlich des TTIP bei Entscheidungsträger_innen mit Nachdruck zu vertreten“, so Schulz abschließend.

Mehr Infos zur Demo findet Ihr hier:
http://ttip-demo.de/home/

Marie Möller

Marie ist seit Oktober 2014 Geschäftsführerin des Bündnisgrünen Kreisverbandes.

Letzte Artikel von Marie Möller (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.