Kommentar zum „CDU-Sicherheitsforum“ in Pasewalk

Ein Kommentar zur Veranstaltung „CDU-Sicherheitsforum“ in Pasewalk mit Herrn MdB Bosbach von unserer Direktkandidatin für Pasewalk, Penkun, Löcknitz und Strasburg Susanne Merian:

Frau Schlupp (CDU) hatte Herrn Bosbach nach Pasewalk ins „Historische U“ eingeladen. Themen waren: Grenzkriminalität, Terrorgefahr und Flüchtlinge.

Nun hätte man denken können, Herr Bosbach erklärt den Menschen vor Ort die Politik der Kanzlerin … aber weit gefehlt.

Er bekräftigte die Ängste der Fragesteller in jeder Hinsicht, bediente jedes gelieferte Klischee und stellte am Ende fest, dass die Stimmung im Bundestag doch eine ganz andere sei als in der Bevölkerung!

Gab es Fragen zur Regierungspolitik, so stellte er sich kurzerhand auf die Seite der Fragesteller und übernahm deren Forderung, als ob er mit der Regierung gar nichts zu tun hätte.

Nun gehe ich mal davon aus, daß die meisten Anwesenden CDU-Mitglieder oder CDU-nah waren (es gab 21 mal Applaus und keine Gegenstatements), und somit zum Glück NICHT die Stimmung der Bevölkerung widergegeben haben.

Ich hatte am Ende das Gefühl, von Terror und Kriminalität umzingelt zu sein und in jedem Flüchtling einen Dschihadisten und damit auch Terroristen sehen zu müssen, den wir uns massenhaft ins Land holen. Selbst alleinreisende, minderjährige Flüchtlinge sind ja womöglich „gar nicht minderjährig“.

Bravo, Herr Bosbach: erfolgreich gegen den inneren Frieden gearbeitet! Ob Frau Merkel weiß, was ihr Parteifreund im Wahlkampf so alles sagt?

Susanne Merian

Christoph Oberst

Christoph Oberst

Christoph ist Geschäftsführer des Kreisverbands, Mitglied der Greifswalder Bürgerschaft und Geschäftsführer der Kreistagsfraktion.
Christoph Oberst

Ein Gedanke zu „Kommentar zum „CDU-Sicherheitsforum“ in Pasewalk

  1. Hallo, es geht nicht darum, was ein_e denkt oder sagt, sondern was sie oder er tut. Und da sieht es auf der Haben-Seite der CDU dunkel aus: vorn: „Wir schaffen das.“ hinten: unmenschliche Asylpolitik, kein Plan gegen akute u. latente Fluchtursachen
    Gruß Torsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.