Acht Gewinner beim grünen EM-Tippspiel

Mit dem Endspiel der Fußball-EM 2016 endete auch das EM-Tippspiel auf dem GRÜNEN blog. Großer Unterschied zur EM: hier gab es nicht nur einen Gewinner, sondern insgesamt acht Vereine kamen in den Genuss der Tippeinsätze.

Das Prinzip war einfach: Jeder Mitspielende beim Tipp-Spiel suchte sich zu Beginn einen Verein aus, für den sie oder er spielen wollte. Die Vereine wurden hauptsächlich von den Direktkandidat_innen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vorgeschlagen.
Wer wollte, konnte noch einen Beitrag nach Wahl in den Tipp-Pott einzahlen.
Die ganze Fußball-EM über konnten die Mitspielenden dann auf die Ergebnisse der EM-Spiele setzen und ihre Vereine in der Tipp-Tabelle ganz nach oben bringen. Die Vereine der Top-Ten-Spielenden teilen sich nun den Pott.

297,50 Euro gab es am Ende zu verteilen. Diese wurden jetzt aufgeteilt auf folgende Vereine: Mole, Hospizverein UER, Peenerobben, Freifunk, Ukranenland, RW Ahlbeck, und das Gewächshäusle Greifswald.
Den größten Anteil von rund 126,44 Euro bekam der Verein von Tipp-Sieger Christoph Oberst, das Begegnungszentrum Mole in der Gustebiner Wende in Greifswald.

Das Begegnungszentrum Mole freute sich sehr über die Spende. Teile davon werden in die Reparatur des Tischkickers investiert.

Auf Portugal als Europameister hatten im Übrigen nur zwei der 48 Mit-Tippenden zu Beginn des Turniers getippt – darunter auch die Leiterin der Mole, Jessica Barth.

Spendenübergabe mit Minister Lauinger

Die Spendenübergabe fand am 3.8.16 im Rahmen einer gemeinsamen Einladung von MOLE und dem grünen Kreisverband zu Kaffee, Tee und Kuchen statt. Anlass war der Greifswald-Besuch von Dieter Lauinger, dem Thüringer Minister für Migration, Justiz und Verbraucherschutz.

Spendenübergabe in der MOLE. Vlnr: Minister Dieter Lauinger; Nadine Hoffmann - Netzwerk Migration; Ulrike Berger, MdL; Jessica Barth - MOLE
Spendenübergabe in der MOLE. Vlnr: Minister Dieter Lauinger; Nadine Hoffmann – Netzwerk Migration; Ulrike Berger, MdL; Jessica Barth – MOLE

Gemeinsam mit Flüchtlingen, ehrenamtlichen Flüchtlingshelferinnen und Flüchtlingshelfern, der Leiterin des Netzwerks für Migration, Frau Hoffmann, der Direktkandidatin der Bündnisgrünen, Ulrike Berger, und dem Minister tauschten wir uns zu Fragen der Willkommenskultur und Integration aus.

Refugees Welcome

Der Minister für Migration Dieter Lauinger betonte, „Wir wollen, dass Menschen zu uns nach Thüringen kommen und wir wollen, dass sie bleiben“.

In der MOLE wird wichtige Arbeit geleistet und Flüchtlingen geholfen. Es gibt dort ein internationales Café am Dienstag und Donnerstag, Frauentreff am Mittwoch sowie Deutschkurse mit paralleler Kinderbetreuung, Computer und Internet, Beratungen und vieles mehr. Oft ist diese Arbeit ehrenamtlich. Herzlichen Dank allen ehrenamtlich engagierten Menschen! Euer Engagement und jeder von euch ist sehr wichtig. Wichtig ist aber auch die Begegnung von „alten“ und „neuen“ Einwohner_innen Greifswalds darüberhinaus, daher der Link zu den Öffnungszeiten der MOLE: www.facebook.com/Begegnungszentrum-Mole-968339503249872

Christoph Oberst

Christoph Oberst

Christoph ist Geschäftsführer des Kreisverbands, Mitglied der Greifswalder Bürgerschaft und Geschäftsführer der Kreistagsfraktion.
Christoph Oberst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.