Bücherbaum soll erhalten bleiben

Ulrike Berger
Ulrike Berger

Die Bürgerschaftsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat eine Kleine Anfrage zum Bücherbaum an die Stadtverwaltung gestellt.
In der Antwort heißt es, dass die Verkehrsbetrieb Greifswald GmbH (VBG) zum Jahresende ihr Sponsoring beenden wird und auf der Suche nach einem potentiellen neuen Verantwortlichen für den Bücherbaum ist.
Die bisherige finanzielle Förderung der VBG betrug 500 Euro im Jahr.

„Der Bücherbaum ist seit 2012 Bestandteil der Stadt und bereichert nicht nur das Stadtbild, sondern auch das kulturell-gesellschaftliche Leben. Wir möchten nicht, dass diese Institution verloren geht“, so Ulrike Berger, BÜNDNISGRÜNES Mitglied im Bildungsausschuss der Stadt.

„Daher werden wir beantragen, dass die Stadtverwaltung die Verantwortung für den Bücherbaum übernimmt, sollten die Gespräche der VBG mit Kunstwerkstätten und Stadtmarketing GmbH scheitern.“ Bei einer Übernahme durch die Stadt wäre vorstellbar, dass mehrere Einrichtungen bzw. Ämter mit unterschiedlichen Kompetenzen sich die Aufgaben teilen.

Sollten Kunstwerkstätten oder Stadtmarketing GmbH den Bücherbaum übernehmen, so soll die Stadt dies mit einem finanziellen Zuschuss unterstützen. Berger: „Das Geld soll für die laufenden Kosten verwendet werden, die durch Kontrolle und Befüllung entstehen, aber auch bei größeren Reparaturen und Wartungsarbeiten helfen.“

Frauke Fassbinder

Frauke ist Geschäftsführerin der bündnisgrünen Bürgerschaftsfraktion in Greifswald und war langjähriges Mitglied derselben.

Bildquellen

  • Ulrike Berger – Porträt: Grüne Vorpommern-Greifswald, Photo: Tobias Linke | CC BY-SA 3.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.