Wir haben es satt! Für eine Wende in der Agrarpolitik

Wie haben es satt groß

GRÜNE Vorpommern-Greifswald rufen für Samstag, den 19. Januar zur Teilnahme an Demonstration in Berlin auf

Am 19. Januar wird ein breites Bündnis aus Umwelt-, Tierschutz- und Verbraucherverbänden, Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit und alternativen Bauernverbänden in Berlin auf die Straße gehen, um unter dem Motto

„Wir haben Agrarindustrie satt! Gutes Essen. Gute Landwirtschaft. Jetzt!“

gegen eine auf Industrialisierung und Intensivierung ausgerichtete Agrarpolitik zu protestieren und eine faire, nachhaltig und ökologisch ausgerichtete Lebensmittelerzeugung mit tiergerechterer Haltung einzufordern.
Auch der Kreisverband Vorpommern-Greifswald von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ruft zur Teilnahme an der Kundgebung in Berlin auf: „Gerade in Vorpommern können wir immer wieder beobachten, wie falsche Weichenstellungen in der Agrarpolitik eine nachhaltige Regionalentwicklung behindern“, erklärt Kristin Wegner, agrarpolitische Sprecherin des Kreisverbands. „Statt wie Schwarz-Gelb eine weitere Ausweitung der Agrarindustrie zu betreiben, wollen wir eine faire und nachhaltige Lebensmittelproduktion und die Unterstützung kleinbäuerlicher Betriebe.“

Mitfahrgelegenheit mit Wochenendticket besteht um 8:34 ab Greifswald. Unter anderem ab Anklam um 9:04 besteht eine weiter Zustiegsmöglichkeit. Wer rechtzeitig am Bahnhof Greifswald ist, kann gemeinsam mit uns nach Berlin fahren. Später Zusteigende können wir berücksichtigen, wenn sie sich vorher im Grünen Büro (03834-8549122) melden.
Weitere Informationen gibt es unter http://www.gruene.de/meine-kampagne/wir-haben-es-satt.html

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.