“Ware Frau – Prostitution: (k)ein Problem?”

Der Arbeitskreis Kritischer Jurist_innen (AKJ) zeigte am Dienstag, den 28. Mai 2013, im Roten Salon der Brasserie Hermann einen Film zum Thema Zwangsprostitution und diskutierte mit den Zuschauer_innen.

Die Film-Autor_innen Katrin Eckert und Lukas Roegler sind nach Nigeria gereist und erzählen die persönlichen Geschichten von Frauen, deren Traum von Europa in deutschen Bordellen endete. Sie sprachen auch mit Polizisten und zeigen, warum der deutsche Rechtsstaat im Kampf gegen den nigerianischen Menschenhandel oft versagt.

Gut 60 Menschen waren der Einladung gefolgt und diskutierten nach dem eindrucksvollen Film über das bisher vernachlässigte Problem.

Letzte Artikel von Kreistagsfraktion (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.