Viereck in Finowfurt

074

Das RBB meldet:

Gegendemo als Zeichen gegen Rechts
Anti-Rechts-Bündnisse hatten zuvor am Nachmittag gegen ein Rechtsrock-Konzert demonstriert. Ein Sprecher der Polizei sagte, an der Demonstration hätten sich 100 bis 150 Personen beteiligt. Die Lage blieb friedlich.

Die BZ schreibt dazu:

Dieser Konzertgenuss war kurz: Zuerst verzögerten Proteste den Auftritt der rechten Bands im brandenburgischen Finowfurt, dann wurde der Samstagabend für die 700 angereisten Neonazis auch noch vorzeitig beendet. Grund: Zwei Gruppen hätten Lieder gespielt, die volksverhetzenden Inhalt hatten beziehungsweise von der Bundesprüfstelle als jugendgefährdend indiziert waren, sagte ein Polizeisprecher. […] Am Nachmittag waren schon rund 150 Menschen dem Aufruf der beiden Aktionsbündnisse „Finowfurt Nazifrei“ und „Vorpommern: weltoffen, demokratisch und bunt“ gefolgt und hatten gegen das Konzert demonstriert. Weil die Gegendemonstranten den Zugang zu dem Konzertgelände blockierten, verzögerten sich zunächst die Auftritte. […] Nach Polizeiangaben blieb die Lage friedlich.

Teilgenommen haben der Bürgermeister der Schorfheide:

126

der Sprecher des Aktionsbündnisses für ein buntes Finowfurt:

114

der Bürgermeister von Pasewalk:

037

und viele Mitglieder des Vorpommerschen Aktionsbündnisses:

004024029207218

Hier gibt es noch mehr Bilder!

Letzte Artikel von Kreistagsfraktion (Alle anzeigen)

Bildquellen

  • 074: Bildrechte beim Kreisverband
  • 126: Bildrechte beim Kreisverband
  • 114: Bildrechte beim Kreisverband
  • 037: Bildrechte beim Kreisverband
  • 004: Bildrechte beim Kreisverband
  • 024: Bildrechte beim Kreisverband
  • 029: Bildrechte beim Kreisverband
  • 207: Bildrechte beim Kreisverband
  • 218: Bildrechte beim Kreisverband

Ein Kommentar bei „Viereck in Finowfurt“

  1. Super!

    Danke für die Anmeldung, das Übernehmen vieler organisatorischer Fragen an Euch Grüne und viel gute Stimmung, die Ihr so wie viel andere mit dabei gehabt habt!!

    Beste Grüße,

    Benno

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.