Fischsterben in der Peene – Fragen über Fragen

Am Montag 7.9.2015 tagt der Umweltausschuss des Kreises Vorpommern-Greifswald und wird sich schwerpunktmäßig mit der Umweltkatastrophe in der Peene im Anklamer Bereich beschäftigen. Dort waren Anfang der Woche tausende tote Fische entdeckt worden. Verursacht wurde laut letzten Informationen das Fischsterben durch etwa 1 Mio. Liter Bio-Ethanol, die aus der Anklamer Bio-Ethanol Firma (Tochterfirma der Zuckerfabrik) ausgelaufen waren. Wie das passieren konnte ist völlig unklar und muss dringend durch eine unabhängige Kommission aufgeklärt werden. Auch wer die Kosten dieser Katastrophe, die bis jetzt noch gar nicht abzusehen sind, trägt, ist völlig unklar. Die Sitzung des Umweltausschusses ist öffentlich, beginnt um 17:00 Uhr und findet in Relzow, Libnower Landstraße im ehemaligen Armeeobjekt statt.

Kristin Wegner

Kristin ist Mitglied der Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen Forum 17.4 und vertritt dort unsere Interessen unter anderem im Umweltausschuss. Von November 2012 bis Januar 2014 war sie Mitglied des Kreisvorstandteams.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.