Warum wir jetzt Kopfnoten brauchen?

Früher waren wir das Land der Dichter und Denker,
Früher waren wir mal Fussball-Weltmeister.
Und jetzt bleiben uns nur noch die Disziplinen, Pünktlichkeit, Gehorsam und Fleiß.
So machen wir uns fit für den Weltmarkt,
wenn wir uns in der Schule nicht wohlfühlen,
wenn wir in der Schule nicht mitbestimmen,
wenn wir die Schule ohne Abschluss verlassen,
wenn unsere Lehrer uns nicht ernstnehmen.

Dann wird es Zeit, dass wir uns an unsere Deutschen Tugenden erinnern
und endlich wieder Disziplin, Pünktlichkeit, Gehorsam und Fleiß belohnen.

Im welchen Jahr befinden wir uns eigentlich ? Haben wir keine anderen Sorgen in unseren Schulen? Ich denke schon: Wie müssen unseren Schulen aussehen, damit wir uns wohlfühlen?
Wie müssen unsere Lehrerinnen und Lehrer sein, damit wir gerne im Unterricht sind?
Wie müssten unsere Lernpläne aussehen, damit wir das lernen, was wir wirklich brauchen?

Ich denke: Kopfnoten sind 6-

4 Kommentare bei „Warum wir jetzt Kopfnoten brauchen?“

  1. Dann wird es Zeit, dass wir uns an unsere Deutschen Tugenden erinnern und endlich wieder Disziplin, Pünktlichkeit, Gehorsam und Fleiß belohnen.

    Ja, mit eventuell erforderlichen Kopfnüssen erreicht man schon eine positive Einstellung zur Lernbereitschaft. Antiautoritäre Erziehung hat seit „Summerhill“ versagt!

  2. Robert Brockmann sagt: Antworten

    Hallo Frank,

    bitte, dein Argument zieht gar nicht. Ich kenne keinen Fall, dass ein Schüler der antiautoritäre Erzogen wurde psychische Störungen hat. Ich kenne aber viele Fälle, die durch autoritäre Erziehung psychische Störungen haben. Bedenke bitte mal, wie die Erziehung zur Zeiten von Summerhill aussah. Schläge waren da doch normal.

    Bezüglich der Zukunft der BRD denke ich, dass die Zeiten in der die Wirtschaft autoritäre erzogene Mitarbeiter benötigt vorbei sind. Wer international bestehen will, muss Mitarbeiter haben, die auch eigenverantwortlich Arbeiten können.

    Solltest du glauben das autoritäre Systeme überlegen sind, warum bestehen Diktaturen nur so kurz. Oder kennst Du eine Diktatur die länger als 40 Jahre in einer Industienation bestand hatte.

  3. Oder kennst Du eine Diktatur die länger als 40 Jahre in einer Industienation bestand hatte.

    Die jetzige neoliberale, die hat noch keine 40 Jahre auf dem Buckel und hoffentlich gelingt es ihr auch nicht!

  4. Danke Frank, dass du uns verraten hast, aus welcher Ecke du kommst.
    Das hilft sicher allen, deine Texte einzuordnen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.