Unverbauter Museumshafen

Die Bürgerschaftsfraktion BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN – Forum 17.4 beantragt für die Aprilsitzung der Bürgerschaft die Grünfläche vor dem Schiffsanleger nicht zu bebauen.

Dazu erklärt Ulrike Berger, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Im Sommer 2016 wurde der nördliche Museumshafen umgestaltet. Greifswald hat durch diese Umgestaltung einen attraktiven Ort mit Ausstrahlung gewonnen. Die Grünflächen am Museumshafen erfeuen sich großer Beliebtheit und werden von vielen Greifswalder*innen und Besucher*innen zur Erholung und zum Aufenhalt im Freien genutzt. Eine umfassende Bebauung der Grünfläche am Schiffsanleger birgt die Gefahr, den Charakter und die Atmosphäre des Museumshafen nachteilig und schon von Weitem sichtbar zu verändern, und so die Aufenthaltsqualität zu verschlechtern.“

Lediglich für ein kleines Sanitärgebäude am Rand der Fläche sollte eine Ausnahme gemacht werden dürfen. Das entspricht auch dem Wunsch vieler Greifswalderinnen und Greifswalder.

Update um 15:12 Uhr: Der Antrag in Gänze:

Die Bürgerschaft der Universitäts- und Hansestadt Greifswald beschließt:

1.  Die Grünfläche am Schiffsanleger im Museumshafen bleibt – bis auf ein eventuell zu errichtendes kleines Sanitärgebäude – unbebaute Grünfläche und steht damit Einheimischen und Touristen zur Freizeitgestaltung und Erholung dauerhaft zur Verfügung. Die Verwaltung wird beauftragt, Die Ausweisung als unbebaute Grünfläche in den entsprechenden städtebaulichen Plänen zu berücksichtigen.

2.Die Bürgerschaft begrüßt das Vorhaben eines Care Centers von FPx5 in Greifswald. Der Oberbürgermeister wird beauftragt, weiterhin alle Anstrengungen zu unternehmen, gemeinsam mit dem Investor einen geeigneten Standort für das Unternehmen zu finden.

Sachdarstellung/ Begründung:

Im November 2015 hat die Bürgerschaft mit dem städtebaulichen Rahmenplan (Plan 3.1.2 und St. 63) den Neubau eines Funktionsgebäudes auf der Grünfläche beschlossen.Im Sommer 2016 wurde der nördliche Museumshafen umgestaltet und hat durch diese Umgestaltung weiter an Attraktivität gewonnen. Die Grünflächen am Museumshafen erfeuen sich großer Beliebtheit und werden von vielen Greifswalder*innen und Besucher*innen zur Erholung und zum Aufenhalt im Freien genutzt. Eine umfassende Bebauung der besagten Grünfläche am Schiffsanleger birgt die Gefahr, den Charakter und die Atmosphäre des Museumshafens nachteilig zu verändern und so die Aufenthaltsqualität zu verschlechtern.

Mit diesem Beschluss konkretisiert die Bürgerschaft den Rahmenplan.

Update Mi. 21.3. 16:22 Uhr Lageplan (googlemaps und Auszug aus der Vorlage für die Bürgerschaftssitzung):

 

 

Ulrike Berger

Ulrike Berger

Landratskandidatin für Vorpommern-Greifswald 2018, Landtagsabgeordnete von 2011 bis 2016,
Greifswalder Bürgerschaftsmitglied, Kreisvorstandsmitglied von Bündnis 90/Die Grünen
Ulrike Berger

Letzte Artikel von Ulrike Berger (Alle anzeigen)

2 Kommentare bei „Unverbauter Museumshafen“

  1. Friedrich Voßberg sagt: Antworten

    Wie ist die genaue Lage/Größe der Fläche, über die hier diskutiert wird? Beste Grüße – Friedrich Voßberg (jetzt in Bentwisch)

    1. Ich habe zwei Lagepläne in den ursprünglichen Beitrag hochgeladen, weil ich über die Kommentarfunktion keine Bilder posten kann.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.