Verkauf des Anklamer Stadtbruchs

Der Kreisvorstand von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Vorpommern-Greifswald begrüßt die Ankündigung, dass das Land Mecklenburg-Vorpommern den Kauf des Anklamer Stadtbruchs durch die Nabu-Stiftung Nationales Naturerbe fördern will.

Damit ist gesichert, dass der Anklamer Stadtbruch nicht an einen privaten ‚Investor‘ verkauft wird.

„Der Anklamer Stadtbruch ist als Lebens- und Naturraum viel zu wertvoll, um ihn in private Hände zu geben.“ sagt Dr. Silke Kleinhückelkotten, Mitglied des Vorstands und wohnhaft in eBugewitz. Das ‚Geschenk‘ brachte der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, Dr. Till Backhaus, mit zur Eröffnung des NaturKulturHauses in Bugewitz am 15. Juni 2018. Die Herstellung des Hauses wird mit LEADER-Mitteln aus dem Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung der ländlichen Räume (ELER) gefördert.

Bilder von der Einweihung – weil Minister Backhaus im Stau stecken blieb, sind kurzer Hand Kinder eingesprungen und haben das Eröffnungsband zerschnitten – und unserem letzten Besuch vor der Eröffnung des Hauses bei unserer Wanderung im Anklamer Stadtbruch im Rahmen der Grünen Begegnungen, hier:

Unser letzter Besuch vor

Eröffnung des NaturKulturHauses

Hauses in Bugewitz

Christoph Oberst

Christoph Oberst

Christoph ist Geschäftsführer des Kreisverbands, Mitglied der Greifswalder Bürgerschaft und Geschäftsführer der Kreistagsfraktion.
Christoph Oberst

Bildquellen

  • bugewitz 1: KV
  • bugewitz 3: KV
  • bugewitz 2: KV
  • bugewitz 4: KV

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.