Alle Beiträge von Christoph Oberst

Über Christoph Oberst

Christoph ist Teil des Kreisvorstandteams und Mitglied der Greifswalder Bürgerschaft und Geschäftsführer der Kreistagsfraktion.

Finde Olaf Evers und bekomme ein Geschenk!

Olaf tritt für den Wahlkreis Lubmin, Am Peenestrom und Usedom an. Findest du Olaf auf dem Foto bekommst du ein Geschenk. Mehr Infos von und über Olaf und unsere andere Kandidaten gibt es auf unserer Homepage zur Landtagswahl

gruene-vorpommern-greifswald.de/ltwmv/

Wer ist das Original?
Wer ist das Original?

Plakatieren mit den Wahlurlaubern

In Greifswald sind wir mit der Sackkarre los, sehr ökologisch, klappt super und man konnte sich dabei gut mit den tollen Wahlurlaubern Sybille Mattfeldt-Kloth und Pieter unterhalten.

Liebe Sybille und lieber Pieter, herzlichen Dank für euren tollen Einsatz in und um Greifswald. Ich glaube, wir sind uns einig „Wahlurlaubing“ ist ein tolles System. Es hilft den Wahlkämpfern und die Urlauber sehen trotzdem was von Stadt und Land.

Plakat und Daumen hoch.

sackkarre plakate sybille

PS Bevor die Kommentare kommen: JA wir haben sie richtig rum gehängt.

Kommentar zum „CDU-Sicherheitsforum“ in Pasewalk

Ein Kommentar zur Veranstaltung „CDU-Sicherheitsforum“ in Pasewalk mit Herrn MdB Bosbach von unserer Direktkandidatin für Pasewalk, Penkun, Löcknitz und Strasburg Susanne Merian:

Frau Schlupp (CDU) hatte Herrn Bosbach nach Pasewalk ins „Historische U“ eingeladen. Themen waren: Grenzkriminalität, Terrorgefahr und Flüchtlinge.

Nun hätte man denken können, Herr Bosbach erklärt den Menschen vor Ort die Politik der Kanzlerin … aber weit gefehlt.

Kommentar zum „CDU-Sicherheitsforum“ in Pasewalk weiterlesen

GRÜNES Fachgespräch mit Wissenschaftler_innen und Existenzgründer_innen

Moore besser schützen und nutzen

Landwirtschaftsminister Christian Meyer (dritter von links), Prof. Michael Succow (sechster von links), Dr. Fabian Czerwinski (7. von links), Dr. Stefan Fassbinder (dritter von rechts), Ulrike Berger (vierte von rechts)
Landwirtschaftsminister Christian Meyer (dritter von links), Prof. Michael Succow (sechster von links), Dr.
Fabian Czerwinski (7. von links), Dr. Stefan Fassbinder (dritter von rechts), Ulrike Berger (vierte von rechts)

Am vergangenem Freitag haben sich Mitglieder und Funktionsträger von Bündnis 90/Die
Grünen aus Vorpommern zusammen mit Christian Meyer, GRÜNER
Landwirtschaftsminister in Niedersachsen, im Greifswald Moor Centrum
(GMC) mit Experten aus dem Bereich Moorschutz und -nutzung ausgetauscht.
Ziel war es, bundeslandübergreifend die Notwendigkeiten und Chancen in diesem Feld zu erörtern und somit in beiden Bundesländern weitere Fortschritte anzustossen. „Für M-V können wir von den Erfahrungen und Konzepten der Niedersachsen lernen“, so Dr. Fabian Czerwinski, landespolitischer Sprecher der GRÜNEN für Energie und Klimaschutz. „Wenn wir die Klimaschutz-Ziele auch in Vorpommern erreichen wollen, dann müssen intensiv genutzte Moorflächen wiedervernässt oder in eine extensive Nutzung überführt werden.“ Landwirtschaftsminister Meyer ergänzte hierzu: „Nur gemeinsam mit Wissenschaft, Politik und Landwirtschaft können wir die notwendigen Schritte gehen.“

GRÜNES Fachgespräch mit Wissenschaftler_innen und Existenzgründer_innen weiterlesen

Fachgespräch zur Paludikultur mit Landwirtschaftsminister C. Meyer, Niedersachsen

More Moor?!

Das Greifswalder Moor Centrum (GMC) und der Bündnisgrünen Kreisverband von Vorpommern-Greifswald lädt ein zum Fachgespräch über:

Moore – Räume für Klima- und Naturschutz: Welche Rolle spielt Paludikultur in einer nachhaltigen Moorstrategie?

International renommiert forschen Greifswalder Wissenschaftler*innen zur nachhaltigen Nutzung, zum Erhalt und der Wiedervernässung von Moorstandorten. Junge Entrepreneure, die mit Paludikultur wirtschaftlichen Nutzen und Naturschutz verknüpfen, ergänzen diese Forschung. Wie lässt sich daraus eine nachhaltige Moorstrategie entwickeln? Welche Rolle spielt dabei der politische Rahmen? Welche Chancen ergeben sich dabei für ökologische wirtschaftende Unternehmen? Fachgespräch zur Paludikultur mit Landwirtschaftsminister C. Meyer, Niedersachsen weiterlesen

Ryckjump – Mehr Ryckenschwimmen!

Sonntag || 10.7. || ab 15 Uhr || Museumshafen Greifswald

Unter der Schirmherrschaft des GRÜNEN Oberbürgermeisters Stefan Fassbinder fordern wir anlässlich des Internationalen Flussbadetags wieder: Mehr Ryckenschwimmen!

Im letzten Jahr sprangen zeitgleich tausende Menschen in ganz Europa in ihren „Hausfluss“, um auf die Verschmutzung der Gewässer aufmerksam zu machen. In Greifswald wagten etliche den Sprung in den Ryck. Auch in diesem Jahr sind wieder verschiedene Vereine mit vor Ort und informieren über ihre Projekte und den Zustand unserer Gewässer.

Handtuch und Badesachen nicht vergessen und MITSPRINGEN!

IMG_0754ryckjump

Willkommen auf Deutsch – Wieder im Kino

Ulrike Berger
Ulrike Berger

Am 7. März, 19.30 Uhr zeigt Ulrike Berger den Dokumentarfilm „Willkommen auf Deutsch“ im CineStar Greifswald.
Wann, wenn nicht jetzt ist dieser Film für Greifswald hochaktuell? Es geht um Flüchtlinge, die in einem norddeutschen Ort einquartiert werden. Es geht um die Ängste der deutschen Nachbarn vor dem unbekannten Fremden. Es geht um die Arbeit einer überlasteten Kreisverwaltung. Es geht aber auch um die drängende Frage, wie Integration gelingen kann.
„Ich freue mich, dass wir in Kooperation mit dem CineStar Greifswald diesen wertvollen Film wieder auf die Leinwand holen konnten“, so Ulrike, „und ich bin auf die anschließende Diskussion gespannt, für die sich Bigi Schulz, ehrenamtliche Flüchtlingshelferin, Nadine Hoffmann, Integrationsbeauftragte der Universitäts- und Hansestadt Greifswald und Heiko Miraß, Vorsitzender des Sonderausschusses für Asyl- und Flüchtlingsangelegenheiten im Landkreis Vorpommern-Greifswald zur Verfügung gestellt haben.“
Karten zum reduzierten Preis von 5 Euro gibt es an der Kasse des CineStar.

 

Bildquellen

  • Ulrike Berger – Porträt: Grüne Vorpommern-Greifswald, Photo: Tobias Linke | CC BY-SA 3.0

„Intransparenz“ neues Lieblingswort von Axel Hochschild ?

„Intransparenz“ hat sich offenbar zum Lieblingswort von Axel Hochschild entwickelt. Eigentlich nur konsequent, denn Transparenz war ja noch nie seine Sache.
Hochschild gefällt sich darin, dem OB genau auf die Finger zu schauen und darauf zu schlagen, sobald diese sich nicht nach dem Wohlgefallen der CDU-Fraktion rühren.
Und sie rühren sich viel – vielleicht zu viel für die CDU-Fraktion. Das ist sie wohl nicht mehr gewöhnt. Weil sie mit ihren Anwürfen gar nicht mehr hinterherkommt, hat sie offenbar keine Zeit mehr für genaue Recherchen.

„Intransparenz“ neues Lieblingswort von Axel Hochschild ? weiterlesen

Es grünt so grün, … Opernale-Abend in Anklam

Opernale Anklam
Opernale Anklam

Die Opernale-Aufführungen stehen schon seit nunmehr fünf Jahren für einen Kulturaustausch der besonderen Art.

Daher ist es wenig verwunderlich, dass auch das einzige Wohnzimmerkonzert in Anklam, im Wahlkreisbüro der grünen Landtagsabgeordneten Ulrike Berger, zu einem einmaligen Abend für alle Beteiligten wurde.

Es grünt so grün, … Opernale-Abend in Anklam weiterlesen

Umzug Liskow jun.

Mit Freude habe ich hier vom geplanten Umzug von Franz-Robert Liskow nach Demmin Kenntnis genommen. Ich wünsche ihm und seiner Familie auf seinem weiteren politischen Lebensweg alles Gute und beglückwünsche ihn zu diesem „fast schon sozialistischem“ Ergebnis von 100% als Landtagskandidat der CDU Mecklenburgischen Seenplatte. Als geübter Umzugshelfer stehe ich natürlich „Gewehr bei Fuss“ und bin gerne bereit kräftig mit anzupacken … sobald es los geht. Einfach melden unter christoph.oberst(at)web.de