Archiv der Kategorie: Vorpommern-Greifswald

Was ist Sozialdemokratische Politik FÜR Vorpommern?

Nach gut zwei Jahrzehnten SPD-Führung des Bundeslandes ist eindeutig, welche Ent_wicklung_sziele die Landes-Sozialdemokratie in Mecklenburg-Vorpommern verfolgt.

Ich spreche lieber von Ein_wicklung_szielen, denn in M-V wird Landesentwicklung nur für oder gegen oder wegen  des „Demografischen Wandels“ gemacht. Daneben gibt es nichts.

Ich lehne diese Kategorie als Rahmenparameter wegen seiner biologistischen Konnotation — Menschen werden bei staatlichen Steuerungsprozessen zunächst auf ihr Alter angeschaut, was verfassungswidrig ist — ab.

Sozialdemokratische Zukunftspolitik stand seit dem NEW-DEAL in Amerika  in einer Phase der ökonomischen Depression / Deflation schon immer auf zwei Säulen: Was ist Sozialdemokratische Politik FÜR Vorpommern? weiterlesen

Bildquellen

  • Landwirtschaftliche Betriebe > 200 ha nach Bundesländern 2010: http://docplayer.org/5896427-Gegenwaertige-strukturen-und-entwicklungstendenzen-in-der-brandenburger-landwirtschaft-im-laendervergleich.html

Susanne hat die Wahl bereits gewonnen

Lebehn KVO 19.8.16
Lebehn KVO 19.8.16

Direktkandidatin Susanne Merian hat die erste Wahl bereits gewonnen

Am Freitag Abend wurde in Lebehn schon gewählt: Die grünen Mitglieder aus Krackow wählten Susanne Merian, Direktkandidatin für den Wahlkreis 36 zur Landtagswahl, einstimmig auch zu ihrer Kandidatin für die Wahl zur Krackower Gemeindevertretung.

„Wir freuen uns sehr, dass sich Susanne Merian weiterhin für grüne Ziele auch auf kommunaler Ebene stark machen möchte“, sagt Vorstandsmitglied Olaf Evers, selbst auch Direktkandidat für den Wahlkreis 30 bei der Landtagswahl in zwei Wochen. Evers ergänzt: „Der Kreisvorstand wünscht Susanne viel Erfolg bei den anstehenden beiden Wahlen. Wir wissen ihr Engagement sehr zu schätzen“. Susanne hat die Wahl bereits gewonnen weiterlesen

Finde Olaf Evers und bekomme ein Geschenk!

Olaf tritt für den Wahlkreis Lubmin, Am Peenestrom und Usedom an. Findest du Olaf auf dem Foto bekommst du ein Geschenk. Mehr Infos von und über Olaf und unsere andere Kandidaten gibt es auf unserer Homepage zur Landtagswahl

gruene-vorpommern-greifswald.de/ltwmv/

Wer ist das Original?
Wer ist das Original?

Fachgespräch zur Paludikultur mit Landwirtschaftsminister C. Meyer, Niedersachsen

More Moor?!

Das Greifswalder Moor Centrum (GMC) und der Bündnisgrünen Kreisverband von Vorpommern-Greifswald lädt ein zum Fachgespräch über:

Moore – Räume für Klima- und Naturschutz: Welche Rolle spielt Paludikultur in einer nachhaltigen Moorstrategie?

International renommiert forschen Greifswalder Wissenschaftler*innen zur nachhaltigen Nutzung, zum Erhalt und der Wiedervernässung von Moorstandorten. Junge Entrepreneure, die mit Paludikultur wirtschaftlichen Nutzen und Naturschutz verknüpfen, ergänzen diese Forschung. Wie lässt sich daraus eine nachhaltige Moorstrategie entwickeln? Welche Rolle spielt dabei der politische Rahmen? Welche Chancen ergeben sich dabei für ökologische wirtschaftende Unternehmen? Fachgespräch zur Paludikultur mit Landwirtschaftsminister C. Meyer, Niedersachsen weiterlesen

Finanzgebaren der Sparkasse Uecker-Randow und ihres Verwaltungsrates anrüchig – Gewinne abführen, mehr Transparenz gefordert

Nach Ermittlungen von Panorama 3 des NDR verfügt die Sparkasse Uecker-Randow über eine Eigenkapitalquote von 35,31%, im Vergleich dazu beträgt diese bei der Spar­kasse Vorpommern 20,98 % – staatlicherseits ist eine Eigenkapitalquote von 10,5 % vorgeschrieben, sogar erst ab 2019.
„Grundsätzlich begrüßen die Grünen natürlich eine starke Eigenkapitalquote besonders von systemrelevanten Banken,“ betont Waldemar Okon, der für die Bündnisgrünen im Kreistag Vorpommern-Greifswald sitzt. „Aber, wenn ein kleines Institut wie die Sparkasse Uecker Randow ihr Geld hortet und nicht an den von Schulden geplagten Eigner ausschüttet, ist dies für uns anrüchig.“
Finanzgebaren der Sparkasse Uecker-Randow und ihres Verwaltungsrates anrüchig – Gewinne abführen, mehr Transparenz gefordert weiterlesen

Einladung zum Fahrradtag

Fahrradtour

Anlässlich des EU-Fahrradtags am 3. Juni 2016 laden wir zur Radtour rund um die Fahrradhauptstadt Greifwald ein. Geführt von den ADFC-Vorständen Gerhard Imhorst und Steffen Burkhardt lassen wir uns die Situation für Radler_innen auf ihren Wegen in die Umlandgemeinden wie Dersekow, Süderholz oder Mesekenhagen erläutern.
Dabei können sich die Teilnehmer_innen der Tour ein Bild machen, was kommunal- und verkehrspolitisch zu tun ist, um Radler_innen ein verkehrssicheres und angemessenes Fahren zu ermöglichen. Außerdem lassen wir uns Profi-Tipps zu Radtouren ins sympathische Stadtumland geben.
Das Mitradeln ist natürlich kostenfrei.

Wann: 4. Juni, 10-12.30Uhr
Treffpunkt: Platz der Freiheit.

Direktkandidat*Innen für den Kreis Vorpommern-Greifswald gewählt.

Ulrike Berger tritt für WK 1 an
Ulrike Berger tritt für WK 1 an

Olaf Evers kandidiert für WK 30
Olaf Evers kandidiert für WK 30

Alexander Krüger tritt für WK 35 an
Alexander Krüger tritt für WK 35 an

Torsten Wierschin tritt für den WK 29 an
Torsten Wierschin tritt für den WK 29 an

Der Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Vorpommern-Greifswald hat gestern Abend seine Direktkandidaten/-innen für die Landtagswahl 2016 aufgestellt.
Die Kandidaten und Kandidatinnen wurden mit großer Mehrheit gewählt.
Für den Wahlkreis 1 (Stadt Greifswald) tritt Ulrike Berger erneut für den Landtagswahl an. Die Bildungspolitikerin, die auch auf der Landesliste auf Platz drei kandidiert, ist bereits seit 2011 im Schweriner Landtag und ist dort Vorsitzende des Bildungsausschusses. Im Wahlkreis 29 tritt Torsten Wierschin, Kreisschatzmeister und IT-Unternehmer an, sein thematischer Schwerpunkt ist ganz klar der nachhaltige Verkehr. Für den Wahlkreis 30 tritt Olaf Evers an. Der Greifswalder Student ist Mitglied im Kreisvorstand und möchten jungen Menschen in der Region eine Stimme geben. Im Wahlkreis 35 tritt Alexander Krüger, Berufssoldat und Bürgerschaftsmitglied der Stadt Greifswald und Vorsitzender der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Greifswald an. Alexander steht für Transparenz und Bürgerbeteiligung. Für den südlichsten Wahlkreis unseres Landkreises tritt Susanne Merian, Sozialarbeiterin aus Lebehn, an. Sie betreibt dort einen Selbstversorgerhof.
Der Kreisvorstand gratuliert allen Kandidaten/-innen. „Wir sind mit diesen Kandidaten im Kreis gut aufgestellt, sie sind Experten zu unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten und wir freuen uns auf einen engagierten Wahlkampf“ so Ronny Schulz abschließend.

Bildquellen

Bürger*Innen-Gespräch zur Zuckerfabrik

Luftbild Zuckerfabrik
Luftbild Zuckerfabrik

Wann: 27. Januar 2016 ab 18Uhr
Wo: Vis-a-Vis, Kleiner Wall 11, 17389 Anklam.

Mehr als vier Monate ist das durch die Zuckerfabrik ausgelöste, große Fischsterben in der Peene her. Seitdem gibt es immer wieder Störungen im Betriebsablauf der Zuckerfabrik.

Der Vorstand von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Vorpommern-Greifswald möchte mit Ihnen die Situation beleuchten. Wir laden deshalb interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Gespräch. Dabei wollen wir u.a. der Frage nachgehen, welcher Weg einzuschlagen wäre, um zu einer spürbaren Verbesserung der Lebensqualität zu gelangen.

Diskutieren Sie mit unseren Gästen. Ihre Teilnahme zugesagt haben bereits Vertreter des Regionalen Anglerverbands, Corinna Cwielag (Landesgeschäftsführerin BUND in M-V), Ingolf Zölfel (Leiter Umweltamt, Kreis Vorpommern-Greifswald) sowie Kristin Wegner, Bündnisgrünes Kreistagsmitglied. Es moderiert: Torsten Wierschin, Bündnisgrüner Vorstand.

Das öffentliche Gespräch findet am Mittwoch, den 27. Januar 2016 um 18Uhr in Anklam, Kleiner Wall 11 im Hotel & Restaurant Vis-a-Vis statt.

Bildquellen

Kein Sterben der Geburtshilfe auf Raten

PM_Wolgast
Zur geplanten Verlegung und somit Schließung der Wolgaster Geburtsstation erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der Bündnisgrünen Landtagsfraktion, Silke Gajek:

„Zum Ende dieses Jahres sollen die Wolgaster Kinderklinik und Geburtsstation geschlossen sein. Damit verlängern sich die Wege für werdende Mütter und Kinder. Zudem steigt das Risiko für Frauen, im Notfall nicht rechtzeitig versorgt zu sein. Wolgast leistet eine wertvolle, interventionsarme Geburtshilfe und ist das Tor zur Insel Usedom. Gerade aus diesen Gründen ist die Entscheidung gegen Wolgast aus meiner Sicht wenig nachvollziehbar.”

Ronny Schulz, Mitglied des Kreisvorstandes von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN in Vorpommern-Greifswald, betont, das “in unserem Flächenland unausgereifte Maßnahmen der Zentralisierung schwerwiegende Folgen für die Region und die Gesundheit der Menschen haben werden.” Kein Sterben der Geburtshilfe auf Raten weiterlesen

Bildquellen

Der CDF-Blick und die Windkraftanlagen

cropped-header-greens.png
Bündnisgrüner Kreisverband stellt sich hinter Greifswalder Oberbürgermeister

Die zweite Änderung des Regionalen Raumentwicklungsprogramms Vorpommern (RREP) wurde im Juni im Regionalen Planungsverband entwickelt. Den Vorsitz der Verbandstagung hatte zu dieser Zeit der damalige Greifswalder Oberbürgermeister Dr. Arthur König (CDU) inne. Mit der Änderung reagiert der Regionale Planungsverband Vorpommern (RPV) auf die Herausforderungen der Energiewende. Der RPV unter Arthur König ging davon aus, dass die südlich der Stadt gelegenen Eignungsgebiete keine unzumutbare Beeinträchtigung der nördlichen Stadtsilhouette mit sich brächten. Der CDF-Blick und die Windkraftanlagen weiterlesen