Der tägliche Grund, GRÜN zu wählen (35)

Diesmal: Jugendarbeit im künftigen Riesengroßkreis

Eine der schwierigsten Aufgaben im künftigen Kreis ist, den Überblick über die Jugendarbeit zu behalten. Der Kreis ist dafür zuständig, wir wollen darauf achten, dass nichts vergessen wird.

Ein paar Stichworte: Erhalt und Ausbau der Jugendarbeit bedeutet zum Beispiel:

Wir setzen uns für den Erhalt von Einrichtungen wie Klex, Labrinth, Ikuwo, Kunstschule und für die Förderung der Freien Träger in Greifswald ein.

In Ostvorpommern ist der Erhalt vom Peene-Punker in Wolgast wichtig. Der Kreisjugendring Uecker-Randow und seiner Strukturen müssen bleiben.

Darüberhinaus brauchen wir wieder eine Stelle für Schulsozialarbeiter in Löcknitz! Wir brauchen wieder polnischsprachige Erzieher in den Kitas im grenznahen Raum. Wir wollen eine Förderrichtline für Internationale Jugendarbeit, diese liegt in Vorpommern brach.

Und wir wollen dazu beitragen, dass es im neuen Kreis schnell einen neuen Großkreisjugendring geben wird.

Und selbstverständlich: Wir achten darauf, dass das alles ohne Nazis stattfindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.