Zur Finanzierung des Frauenhauses des Kreises

Auf dem Kreistag am 25.06.2018 wurde beschlossen, dass der Landkreis Verhandlungen mit dem Land und der Stadt Greifswald aufnimmt, um die Zuwendungen für das Frauenhaus des Landkreises in Greifswald zu erhöhen und zu dynamisieren.

Die Kreistagsfraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN – Forum 17.4 befürwortet diesen Beschluss,das Frauenhaus zu unterstützen.

Dazu Mathias Archut, Fraktionsmitglied im Sozialausschuss von Landkreis und Stadt Greifswald: „Von den 9 Frauenhäusern in MV ist das Frauenhaus in Greifswald das einzige Frauenhaus in unserem Landkreis. Das an sich ist bereits ein Armutszeugnis, denn dass Bedarf da ist, zeigt sich, wenn man bundesweit schaut, wie viele Hilfesuchende aufgrund von Platzmangel oft abgewiesen werden müssen. Und noch schwerer wiegt es, dass diese eine Einrichtung nicht ausfinanziert ist. Fast alle Zuwendungen vom Land, vom Landkreis und von der Stadt Greifswald gehen in die Personalkosten ein.“ „Bei den Zuwendungen des Landes wurde die Förderrichtlinie („Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der Einrichtungen des Beratungs- und Hilfenetzes für Betroffene von häuslicher und sexualisierter Gewalt sowie für Betroffene von Menschenhandel und Zwangsverheiratung“) Anfang des Jahres um 2,3% erhöht. Das ist bei der Fördersumme von 90.000 € viel zu gering und kommt etwas spät. Der Landkreis hat ebenfalls jahrelang keine Erhöhungen vorgenommen. Er gibt zwar 25.000 € hinzu, eine dynamische Anpassung der Zuwendungen gab es bisher aber nicht. Da fragt man sich, wozu wir Geld aus der Kreisumlage einnehmen, um nicht diese Einrichtung damit ausreichend mitzufinanzieren. Es geht in die Schuldentilgung.“

„Die Stadt Greifswald gibt ebenfalls 25.000 €. Hierbei handelt es sich um eine rein freiwillige Leistung neben der Kreisumlage. Die Stadt hat schon die Bereitschaft erklärt, die freiwilligen Zuwendungen zu erhöhen. Wir freuen uns, dass nun auch der Kreistag seiner Verantwortung nachzukommen beabsichtigt,und hoffen auf ein Verhandlungsergebnis zum Erhalt des Frauenhauses“, so Archut abschließend.

Christoph Oberst

Christoph Oberst

Christoph ist Geschäftsführer des Kreisverbands, Mitglied der Greifswalder Bürgerschaft und Geschäftsführer der Kreistagsfraktion.
Christoph Oberst

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.