Alle Beiträge von Alexander Krüger

Freude über StraZe-Erfolg

Die Greifswalder Bürgerschaftsfraktion Bündnis ’90/Die Grünen-Forum 17.4 freut sich mit dem Verein Kultur- und Initiativenhaus über seinen Erfolg bei dem bundesweiten Wettbewerb „Nationale Projekte des Städtebaus“.Das Bundesbauministerium gab heute bekannt, dass die Stralsunder Straße 10/11 (STRAZE) in die Liste der Nationalen Projekte des Städtebaus 2017 aufgenommen wurde. Damit erhält sie 600.000 € Fördermittel vom Bund. Die Stadt steuert zusätzlich 300.000 € zur Sanierung des Hauses bei.

„Die Auszeichnung der STRAZE ist eine hervorragende Nachricht für Greifswald“, so Alexander Krüger, Vorsitzender der Fraktion B’90/Die Grünen-Forum 17.4. „Der Verein macht die STRAZE nicht nur zu einem Vorzeigeprojekt für generationenübergreifendes Wohnen, sondern auch zu dem kulturellen und zivilgesellschaftlichen Zentrum, das es lange war.“ Freude über StraZe-Erfolg weiterlesen

Die CDU Fraktion und Ihr Prüfauftrag zur Videoüberwachung

Mit dem vorliegenden Antrag geht es der CDU vor allem darum, Ängste weiter zu schüren. Der Antrag ist aus Sicht der Bündnisgrünen Fraktion der schlichte Versuch, politische Debatten, die aktuell in Rostock und Schwerin geführt werden, künstlich auf unsere Stadt zu übertragen. Das ist nicht nur schlechter politischer Stil sondern entbehrt auch jeglicher Faktengrundlage. Offensichtlich kann nicht einmal die CDU Orte benennen, an denen es in der Vergangenheit verstärkt zu Übergriffen gekommen sein soll, die eine Videoüberwachung rechtfertigten. Zudem sollte auch Herr Hochschild wissen, dass Videokameras keine Straftaten verhindern. Die CDU Greifswald sollte sich lieber dafür einsetzen, dass der CDU-Innenminister die personelle und materielle Ausstattung der Landespolizei stärkt und nicht fast 100.000 Überstunden allein im ersten Halbjahr 2016 ansammeln muss – das wäre ein tatsächlicher Beitrag zur Sicherheit in unserer Stadt. 

Alexander Krüger

Die Vorlage finden Sie/ findet Ihr hier:

http://pvrat.de/ratsinfo/greifswald/Proposal.html?o=1&order=DESC&pvid=3047#current

Bildquellen

„CDU macht einen Gesprächs-Vorstoß und würde die Klage zur OB-Stichwahl im Gegenzug zurückziehen“

+++Gemeinsame Presseerklärung DIE LINKE, BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN, SPD, PIRATENPARTEI +++
„CDU macht einen Gesprächs-Vorstoß und würde die Klage zur OB-Stichwahl im Gegenzug zurückziehen“

Herr Hochheim kam zusammen mit Herrn Liskow auf die vier Parteien zu: Wenn sie sich auf Gespräche zur weiteren Entwicklung Greifswalds einlassen würden, könnte die CDU und Herr Hochheim eben diese Klage zurückziehen.
Gemeinsam erklären die Vertreter der Bürgerschaftsparteien von DIE LINKE, BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN, SPD und PIRATENPARTEI: „Wir werden auf keinen Deal eingehen, um dadurch die Rücknahme der Klage gegen das Ergebnis der OB-Stichwahl zu erreichen. Das verstößt gegen jegliche demokratischen Regeln. Wir kaufen keine Wahlergebnisse.“

Wir meinen dazu:
Wir sind nach wie vor davon überzeugt, dass alle Wähler, die am 10. Mai zur Wahl gingen, auch ihre Stimme abgeben konnten. Niemand wurde trotz des Wahlfehlers ausgeschlossen. Diese Klage aber nun als Verhandlungsmasse zu betrachten, ist nicht in Ordnung. „CDU macht einen Gesprächs-Vorstoß und würde die Klage zur OB-Stichwahl im Gegenzug zurückziehen“ weiterlesen

Sanierungsstau in Greifswalder Kitas wächst

Alexander Krüger: Warum werden anstehende Maßnahmen nicht durchgeführt?

In den kommunalen Kindertagesstätten gibt es bekanntermaßen einen hohen
Instandhaltungs- und Sanierungsstau. Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der
Greifswalder Bürgerschaft hat den Eindruck, dass sich dieser Stau im laufenden
Haushaltsjahr noch vergrößert hat.
Sanierungsstau in Greifswalder Kitas wächst weiterlesen

Bildquellen

Einladung zur Kreismitgliederversammlung

Liebe Mitglieder und Sympathisant_innen,

wir möchten Euch herzlich zur KREISMITGLIEDERVERSAMMLUNG
am Freitag, den 13. Juni 2014 um 19:30 Uhr nach Greifswald in die Steinbeckerstraße 33/34 einladen.

Vorschlag zur Tagesordnung:
1.     Begrüßung
2.     Formalia
3.     Berichte
4.     Kommunal- und Europawahl
4.1. Auswertung
4.2. Diskussion und Beschluss über die zukünftige Zusammenarbeit in der
Bürgerschaft und Kreis
5.     Erdölförderung in Vorpommern ( Input Fabian Czerwinski)
6.     Wahlen
6.1. Delegierte zum LDR
6.2. Delegierte zum Landesfrauenrat
7.     sonstiges

Wir hoffen auf Eure zahlreiche Teilnahme.
Mit sonnigen Grüßen
Für den Kreisvorstand

Alexander Krüger
Von meinem iPad gesendet

Grüne Wahlergebnisse 2014

Europawahl:

Mit 11,4 Prozent liegen wir in Greifswald über dem Bundesdurchschnitt. Im gesamten Landkreis Vorpommern-Greifswald liegen wir mit 4,5 Prozent leicht unter dem Landesdurchschnitt.

Kreistagswahl:

Mit unserem umfangreichen Wahlprogramm konnten wir ein gutes Kreisergebnis erzielen. Mit 3 Mandaten ausgestattet werden wir auch im neuen Kreistag engagiert, motiviert und sachorientiert an die Aufgaben herangehen, um unsere grünen Ideen voranzubringen.
In den Kreistag habt Ihr/ haben Sie gewählt:
Kristin Wegner, Waldemar Okon und Cornelia Kampe

Kristin Wegner
Kristin Wegner
Waldemar Okon
Waldemar Okon
Cornelia Kampe
Cornelia Kampe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bürgerschaftswahl  Greifswald:

Heute morgen, um 05:54 Uhr war es amtlich: Die Greifswalder Grünen erreichen 5 Sitze. Eine spannende und anstrengende Nacht liegt hinter allen Akteur_innen. In die Bürgerschaft habt Ihr/ haben Sie gewählt:

Ulrike Berger, Stefan Fassbinder, Frauke Fassbinder, Ullrich Bittner und Alexander Krüger

Gemeinde Loitz:

Wir sind im Kreis Vorpommern Greifswald erstmalig in einem Gemeinderat vertreten.  Ihr/ Sie haben gewählt:

Peter Sandbiller

Gemeinde Wolgast wird von uns nachgereicht.

Eine detailliertere Analyse werden wir Euch/ Ihnen nach erfolgter Detailauswertung nachreichen.

Wir bedanken uns bei allen Wähler_innen und Unterstützer_innen!

Kandidat_innenbefragung der Ostseezeitung zu Themen des Sports

Sport in Greifswald

In diesem Blogbeitrag möchte ich  meine Sichtweise zu den von der Ostseezeitung aufgeworfenen Fragen ausführlich darstellen.

Oz: „Das marode Volksstadion – wie soll die Modernisierung und Sanierung vorangebracht werden und wie ist eine bessere Stadionversorgung zu erreichen?“
Alexander Krüger: Grundsätzlich ist festzustellen, dass das Volksstadion als Kernsportstätte unserer Stadt nicht komplett marode ist. In den Sommermonaten wird diese Sportstätte täglich von bis zu 1000 Sportler_innen (Schul-, Vereins- und Breitensport) genutzt. Unabhängig davon besteht im Volksstadion natürlich Handlungsbedarf. Deshalb sollten sich in den nächsten Jahren die kommunalen Investitionen für Sportstätten schwerpunktmäßig auch auf das Volksstadion (Ostplatz-Kunstrasen, Sozialgebäude, Umkleiden, Zuschauertribünen, Sportanlage am Südausgang und Leichtathletikanlagen) beziehen. Um Entscheidungen zu treffen, ob eine Sanierung oder Neubauten ökonomisch besser sind, ist in erster Linie eine detaillierte Aufstellung der notwendigen Massnahmen zu erstellen. Zur Finanzierung ist neben unserem Haushalt auch das Land gefordert. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es möglich ist, die Sportfördertöpfe des Landes zu nutzen, um für die Massnahmen Fördermittel einzuwerben. Auch kann über Patenschaften und Spendeneinwerbungen nachgedacht werden. Eine Zukunftwerkstatt unter Einbeziehung von Kommune, Vereinen, Land und Wirtschaft sollte zeitnah angestrebt werden, um eine Verbesserung der Situation voranzutreiben. Kandidat_innenbefragung der Ostseezeitung zu Themen des Sports weiterlesen

Grüner Themenabend “ Fracking und Erdölförderung in Vorpommern“

Am 24.4.2014 findet um 19.30 Uhr in der Brasserie Hermann eine Veranstaltung zum Thema “ Fracking und Erdölförderung in Vorpommern“ statt.  Als Veranstalter_in lädt die Grüne Jugend MV alle Ineressent_innen herzlich nach Greifswald ein. Neben Filmausschnitten wird es einen Vortrag von Fabian Czerwinski zur aktuellen Lage der Ölförderung in MV geben. Er hat sich in den USA aktiv gegen Fracking eingesetzt und auch dazu geforscht. Auf Grund seiner Erfahrungen auf diesem Gebiet wird er einiges Neues und auch Interessantes berichten können. Seitdem die Aktivitäten und die Methoden mit denen das Öl aus dem vorpommerschem Boden pepresst werden soll bekannt sind, ist es wichtig sich mit diesem Thema auseinander zu setzen.

Die Grüne Jugend MV und der Kreisverband von Bündnis 90/ Die Grünen Vorpommern- Greifswald freuen sich wenn  Sie/ Ihr bei der Veranstaltung vorbei schauen würdet.

BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN stehen für ehrlichen und transparenten Umgang mit öffentlichen Geldern

Alexander Krüger: Gelder des Kreises müssen zurück gezahlt werden.

Der Kreisverband Vorpommern-Greifswald von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ist überrascht von den in der Presse zitierten Äußerungen des ehemaligen Fraktionsvorsitzenden Gregor Kochhan und distanziert sich davon. „BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN stehen für Transparenz und nachvollziehbare Haushaltspolitik. BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN stehen für ehrlichen und transparenten Umgang mit öffentlichen Geldern weiterlesen

Grüne Landesdelegiertenkonferenz Schwerin

Wir diskutieren u.a. über die Erdölförderung in Mecklenburg-Vorpommern. Kristin Wegner hat unseren modifizierten Änderungsantrag eingebracht. „Frackingtechnologien zur Exploration und Förderung von Kohlenwasserstoffen mit dem Einsatz umwelt- und gesundheitsgefährdenden Verfahren darf ausnahmslos nicht angewandt werden.“ Unser Antrag wurde einstimmig angenommen.

Durch die handelnden Akteur_innen wird immer wieder versucht die Verfahren zu verharmlosen. Eine hydraulische Stimulation ist nichts anderes als Fracking in anderen Gesteinsschichten. Es muss aufhören unsere Umwelt auszubeuten und zu knechten, um einen kurzfristigen Erfolg zu haben. Wir wollen unseren Kindern und deren Kindern eine artenreiche und vielfältige Flora und Fauna hinterlassen. Somit lehnen wir eine Förderung des in MV liegenden Erdöls ab.